Sehenswertes
Kuranlagen Bad Liebenstein
strich
Elisabethpark & Kurpark
strich
Palais Weimar
strich
Historisches Postgebäude
strich
Schloss & Park Altenstein
strich
Tierpark Bad Liebenstein
strich
hg
 
tabelle
Ausflugsziele
Eisenach
strich
Gotha
strich
Suhl
strich
Meiningen
strich
Bad Salzungen
strich
Friedrichroda
strich
Ruhla
strich
Schmalkalden
strich
Schweina
strich
Brotterode-Trusetal
  Sommerrodelbahn
  Trusetaler Wasserfall
strich
Thüringer Wald
strich
Rennsteig
strich
Inselsberg
strich
Erlebnisbergwerk Merkers
strich
tabelle2
 
tabelle3
Sonstiges
Fotoportale Bad Liebenstein
strich
Blogs über Bad Liebenstein
strich
tabelle4
 
  

Brotterode-Trusetal - Ausflugsziel bei Bad Liebenstein

Zwei ehemals selbstständige Gemeinden, Brotterode und Trusetal, haben sich im Jahr 2011 zur Stadt Brotterode-Trusetal zusammengeschlossen. Die Stadt hat heute rund 6.700 Einwohner. Sie liegt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen am Flüsschen Truse mitten im Thüringer Wald. Der bekannte Fernwanderweg Rennsteig bildet die nördliche Gemarkungsgrenze.

Brotterode und Trusetal haben als Nachbarorte ein ähnliches Schicksal. Beide wurden im 11. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, "Brundwardesrot" im Jahr 1039 und "Druserode" im Jahr 1057. Die Einwohner waren in früheren Zeiten vor allem im Bergbau beschäftigt. In beiden Orten schlossen sich die Bewohner in den 1530-er Jahren der Reformation an. 1640, mitten im 30-jährigen Krieg, wurde Brotterode durch einen Brand zu großen Teilen zerstört; ein weiterer großer Brand im Jahr 1895 verwüstete wiederum große Teile des Ortes. 1905 gründeten einige Einwohner von Brotterode den Wintersportverein. Seitdem sind der Wintersport und der Tourismus (zu jeder Jahreszeit) nicht mehr aus den Orten an der Truse wegzudenken. 1936 erhielt Brotterode das Stadtrecht.

Besucher, die einen herrlichen Ausblick über die Stadt und große Teile des Thüringer Waldes genießen wollen, sollten einen Spaziergang zum Wallenburger Turm unternehmen. Bei dem Turm handelt es sich um den letzten Überrest der mittelalterlichen Wallenburg, die im 30-jährigen Krieg zerstört wurde. Der restaurierte Bergfried dient nun als Aussichtsturm. Er ist täglich außer montags und dienstags zugänglich. Die evangelische Kirche von Trusetal stammt aus der Barockzeit. Sie ist innen mit schönen Wandmalereien geschmückt. Die alte Kirche von Brotterode war dem großen Stadtbrand von 1895 zum Opfer gefallen. Die Kirchengemeinde konnte 1900 ihre neue, im neugotischen Stil erbaute Kirche einweihen. Sehenswert in diesem Gotteshaus sind die modernen Glasfenster an der Altarwand, die Christus, Petrus und Paulus darstellen.

Das Besucherbergwerk Hühn auf der Gemarkung Brotterode-Trusetal entführt die Besucher in die Geschichte des Thüringer Bergbaus. Im Bergwerk Hühn wurden früher Flussspatkristalle abgebaut. Heute finden die Besucher über Tage eine interessante Mineralienausstellung sowie Bergbaugeräte und ein kunstvolles Modell des ganzen Bergwerks. Unter Tage sind Gänge und Schächte des Bergwerks zu sehen, und es darf eine Fahrt mit einer Lore, einem Bergbau-Transportzug, unternommen werden. Eine Führung durch Hühn dauert ca. eine Stunde. Eltern mit kleinen Kindern könnten anschließend einen Abstecher zum Zwergenpark unternehmen. Das ist ein kleiner Vergnügungspark, in dem unzählige Zwergenfiguren aufgestellt sind. Eine Kleinbahn befördert die Gäste durch die Anlage. Etwas größere Kinder und Jugendliche werden wahrscheinlich der Sommerrodelbahn am Großen Inselsberg einen Besuch abstatten wollen. Auf der 1.000 m langen Rodelstrecke brausen die Schlitten mit bis zu 40 km/h zu Tal.

Das attraktivste Naturschauspiel in der Umgebung der Stadt ist zweifellos der Trusetaler Wasserfall. Das Wasser eines Kanals, der vom Flüsschen Truse abgeleitet wurde, fällt dort 58 m tief. Wer möchte, kann am Wasserfall entlang über viele Treppenstufen nach oben steigen. An heißen Sommertagen wäre ein erfrischendes Bad im Inselsbergbad zu empfehlen. Das moderne Sport- und Spaßbad verfügt über zwei Außenbecken, eine 80-m-Rutschbahn und ein Hallenbad. Auch eine Saunalandschaft gehört dazu.

Im Winter ist Brotterode-Trusetal eines der wichtigsten Sportzentren im Thüringer Wald. Gespurte Loipen und viele Kilometer romantische Winterwanderwege warten auf die Urlauber. Die Profis springen von der Inselsbergschanze. An dieser Sprungschanze werden auch internationale Wettbewerbe veranstaltet.


 
 
tabelle
Touristische Einrichtungen
Hotels / Pensionen
strich
Ferienwohnungen
strich
Restaurants
strich
tabelle2
 
tabelle3
Hotel & FeWo Eigentümer
Sie betreiben eine Pension, eine Ferienwohnung oder ein Hotel in Bad Liebenstein?
Sie möchten Ihre Unterkunft hier präsentieren?
Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Möglichkeiten hierfür finden Sie im Impressum.
strich
tabelle4
 
tabelle
Reisethemen Bad Liebenstein
Gesundheitsurlaub
strich
Wellnessurlaub
strich
Familienurlaub
strich
Sport- und Aktivurlaub
strich
Golfurlaub
strich
tabelle2
 
  
    unten
EMail
····
 
Urlaub Bad Liebenstein